DIE GROSSE 2018

Matinee 2018

> Sonntag, 4. Februar 11:55 Uhr, Dauer: zirka 32 Minuten

GERMANPANK - Verdichtung des Realen

Matinee - Mark Pepper, Jan Ackermann

Im Jahr 2017 gründen Pepper & Ackermann die Experimentalformation GERMANPANK. Pepper textet und performt dafür aus seinemManuskript – Verdichtung des Realen, geschrieben als Abriss unseres letzten real politischen Jahrzehnts. Seine Texte sind Begehungen des Alltags und dessen Zerstörung.
Beide Künstler haben ihr Spiel perfekt aufeinander getrimmt. Ihre minimal ausgestattete Besetzung ist vom Duo wohl kalkuliert. Peppers sprachliche und körperliche Präsenz wird durch Ackermanns Gitarren-Sound verdichtet. Die daraus resultierende Archaik ihres Zusammenspiels wirkt wie ein Faustschlag.
Doerte von Honbrach

MARK PEPPER
Der in Rostock geborene Künstler und Architekt startete als Architekturstudent an der Hochschule Wismar. Nach seinem erfolgreichen Diplom setzte er sein Studium bei Prof. Klaus Rinke und als Meisterschüler von Prof. Elia Zenghelis an der Kunstakademie Düsseldorf fort. Mark Pepper verwirklichte viele freie Kunst- Projekte im öffentlichen Raum.

JAN ACKERMANN
studierte Jazzgitarre bei Heiner Rennebaum an der Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf. Als Gitarrist war er bis 2013 für Noisegate, Soultrip, the Clerks und andere Bands tätig. Ab 2013 spielt er im Dave Groewer Project. Zurzeit ist sein 2. Album in Produktion. Seit August 2017 arbeiten die beiden an der Vertonung des Manuskriptes “Verdichtung des Realen” von Mark Pepper. Zusammen gründeten sie die Experimentalformation »GERMANPANK«.

Foto: Mark Pepper
www.germanpank.com
www.markpepper.com

  


> Sonntag, 11. Februar 11:55 Uhr, Dauer: zirka 40 Minuten

Miki Yui ist eine in Düsseldorf lebende japanische Künstlerin und Komponistin. Seit ihrem ersten Album »small sounds« (1999), ist sie bekannt für ihre abstrakten minimalistischen und organischen Klanglandschaften mit narrativer Kraft. Ihre Musik besteht aus Samples, Geräuschen, Field Recording, elektronischen Sounds sowie Solar Oszillatoren. Ihre Musik spielt mit der subtilen Wahrnehmung, sie löst Bilder im Kopf des Zuhörers aus, so erweitert sie den Raum akustisch.

Für die Sonderveranstaltung MATINEE verknüpft sie ihre Performance »mamagoto« mit dem Konzert. »mamagoto« ist auf japanisch ein Spiel der Kinder, die kulinarische Handlung der Erwachsenen zu imitieren. Yui erweiterte dieses Spiel als eine Performance und führte sie bereits mehrmals an verschiedenen Orten auf. Die Geräusche aus der »mamagoto« Handlung werden mit elektronischen Klängen vermischt und zu einem Konzert verwandelt.

Miki Yui hat bisher 5 Solo Alben veröffentlicht und arbeitet auch im Bereich Bildende Kunst, macht Zeichnungen und Installationen. Sie hat zahlreiche Ausstellungen sowie Konzerte in Europa und in Asien. Ihr neues Album »Mills« erscheint von Cusp Edition (UK) im April 2018.

www.mikiyui.com
»Mamagoto«
Brussel 2015
Foto: AC. Baur

DIE GROSSE 2018

GERMANPANK - Verdichtung des Realen
GERMANPANK - Verdichtung des Realen
GERMANPANK - Verdichtung des Realen
GERMANPANK - Verdichtung des Realen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.